Einladung: Verleihung Berliner DH-Preis 2018

Wir laden Sie herzlich ein, an den Feierlichkeiten der Preisverleihung in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften teilzunehmen. Bitte nutzen Sie dafür das Anmeldeformular der BBAW bis spätestens 20. Juni 2018.

Der Preis wird im Rahmen einer öffentlichen Festveran­stal­tung am 26. Juni 2018 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) vergeben. Informationen zu den Preisträgern und der Preisverleihung des letzten Jahres finden Sie unter http://www.ifdhberlin.de/dh-preis/dh-preis-2017/.

Was wird bewertet?

Mit dem Berliner DH-Preis werden innovative, die Entwicklung geisteswissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden fördernde Digital-Humanities-Pro­jek­te ausgezeich­net, die auch für die Bewahrung und Er­schlie­ßung des kulturellen Erbes relevant sein sollten. Bewertet werden zum einen der Beitrag zu den Erkenntnisinteressen und -methoden des jeweiligen Fachs sowie der über dieses Fachgebiet hinaus­gehende, interdisziplinäre Ansatz. Zum anderen ist die konsisten­te Nutzung von technischen und kon­zep­tionellen Standards ein relevantes Kriterium sowie die beson­de­ren An­stren­gungen, die eine nachhaltige Verfüg­bar­keit der Arbeitsergebnisse und Anschlussfähigkeit ge­währ­leisten. Darüber hinaus ist wünschenswert, dass die Projekte eine Relevanz für die Öffentlichkeit demonstrieren.

Was ist der Preis?

Die Gewinnerinnen bzw. Gewinner erwarten Preise im Gesamtwert von 3.000 EUR für Reise­kosten­übernahme bzw. -zuschuss zu Digital-Humanities-Veranstaltungen im In- und Ausland im Jahr 2018. Die Ausschreibung zum Berliner DH-Preis 2018 finden Sie hier.

CfP: ‚Discourse Theory: Ways Forward‘

DESIRE, the centre for the study of Democracy, Signification and Resistance is happy to invite you to submit paper proposals for the colloquium ‚Discourse Theory: Ways Forward‘. The colloquium will take place on 7-8 February 2019 in Brussels. The colloquium starts on Thursday 7 February at 9:00 and ends on Friday 8 February at 17:30.

For further information see here!

Digital Humanities Conference 2018 – Abstracts now online!

The 5th DH Benelux Conference will take place on 6 – 8 June 2018 at the International Institute for Social History (IISH) in Amsterdam, The Netherlands and will be organised by the KNAW Humanities Cluster in Amsterdam. DH Benelux is an initiative that aims to further the collaboration between Digital Humanities activities in Belgium, The Netherlands, and Luxembourg. The conference serves as a platform for the community of interdisciplinary DH researchers to meet, present and discuss their latest research findings and to demonstrate tools and projects.

Abstracts are out now!

TAGUNG: Text und Data Mining – in Recht, Wissenschaft und Gesellschaft

Text und Data Mining (TDM) ist ein Sammelbegriff für automatische
Analyseverfahren, mit deren Hilfe große Mengen von Informationen
durchsucht, in Beziehung zueinander gesetzt und so Trends und neue
Zusammenhänge aufgezeigt werden können. Bei dem Einsatz der Analyseverfahren sind viele verschiedene Interessen von Verlagen, Datenbankinhabern, Journalisten, Wissenschaftlern auch in den Geistes- und Sozialwissenschaften, Unternehmern und der Allgemeinheit betroffen.

Es ist Aufgabe von Recht, diese oft entgegengesetzten Interessen
auszugleichen und durch klare Vorgaben Rechtssicherheit für alle
Beteiligten zu schaffen. Die Tagung möchte das Problemfeld Text und Data Mining in Recht, Wissenschaft und Gesellschaft aus vielfältiger, interdisziplinärer
Perspektive beleuchten und einen Dialog entstehen lassen, in dem die
Beteiligten ihre Anforderungen formulieren können, um so auf eine
produktive weitere Ausgestaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen
des Text und Data Minings hinwirken zu können.

Wann: Donnerstag, 21. Juni 2018 (ab 14:00 bis ca. 19:00 Uhr) bis Freitag, 22. Juni 2018 (ab 9:00 bis ca. 15:30 Uhr)

Wo: Universität Trier, Campus II, Kapelle

Veranstalter: Prof. Dr. Benjamin Raue (Professur für Zivilrecht, insbesondere
Recht der Informationsgesellschaft und des Geistigen Eigentums) und Prof. Dr. Christof Schöch (Professur für Digital Humanities) in Kooperation mit dem Trier Center for Digital Humanities

Zum Programm

Videomitschnitte der Digital Humanities Konferenz 2018

Die Videomitschnitte der Talks der Digital Humanities Konferenz Deutschland, die im Februar/März 2018 in Köln stattgefunden hat, sind ab sofort auf YouTube verfügbar. Unter anderem finden sich dort die Keynotetalks ‚Der Stachel des Digitalen‘ von Prof. Dr. Dr. h. c. Sybille Krämer und ‚Kritik der digitalen Vernunft‘ von C. Michael Sperberg-McQueen (PhD).