1st Summer School of Digital Humanities: Distant Reading – Potentials and Applications

Die 1st Summerschool of Digital Humanities (24.-27. September 2017) bildet den Auftakt zu einem verstärkten Dialog zwischen GeisteswissenschaftlerInnen und ComputerspezialistInnen am Standort Heidelberg. Der Fokus wird in diesem Jahr auf die Arbeit an Texten gerichtet. In einem viertägigen Intensivprogramm erhalten die TeilnehmerInnen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten von Distant Reading und die neusten Entwicklungen auf diesem Gebiet. Zugleich sind sie eingeladen, eigene textbasierte Projekte mit digitaler Komponente vorzustellen, sich an der methodischen Diskussion über Chancen und Grenzen von Distant Reading zu beteiligen und aktiv an der Bedarfsanalyse und Konzeption zukünftiger Nutzungskonzepte mitzuwirken.

Weitere Informationen finden Sie hier



Diesen Blogbeitrag zitieren
Johanna Meyer (2017, 30. Juni). 1st Summer School of Digital Humanities: Distant Reading – Potentials and Applications. Discourse Lab. Abgerufen am 26. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/no54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.